Samain/Samhain

Die Kelten nannten den Gott der Unterwelt Samain. Er und seine Gemahlin, nehmen all das Grün, all die Samen mit in die Tiefe. Es heißt ab nun an sollten keine Kräuter oder Heilpflanzen gepflückt werden.

Samhain ist auch als Totenzeit oder Halloween bekannt. Die Welten trennt nurnoch ein dünner Schleier, DSC_3529was uns unseren nahe stehenden Verstorbenen näher bringt. Vielleicht kannst du intensivere Träume wahrnehmen, oder dich dabei beobachten, wie du öfter an geliebte verstorbene denkst. Es ist auch eine passende Zeit, sich generell von Altem zu trennen. Besonders von dem, was uns auf irgendeine Weise belastet (zuviel Zeug, Gedankenmuster, alte Geliebte…).

Ein schönes Ritual könnte es sein, vor Samhain ordentlich aufzuräumen, auszumisten, um bei Samhain am 31.10. in Gedanken die liebsten nach Hause einzuladen, mit ihnen zu speisen und ihnen dann eine gute Weiterreise zu wünschen.

Ursprünglich war Samhain übrigends ein Neumondfest, was gefeiert wurde, wenn die Blätter gefallen sind.

Für Weise ist es ein günstiger Zeitpunkt in andere Welten zu reisen und sich von verstorbenen sein Schicksal verkünden zu lassen…am Erlengrund…

DSC_3504 (Kopie)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close