Sanddorn-Apfel-Mus

Heute Morgen ist Johannes nach dem Stillen der Zwillinge, gleich mit einem spazieren gegangen und hat mir somit gut Zeit für einen Selbstmachwirbel gelassen…

Da wir noch Unmengen Äpfel haben und neulich 4 gut erreichbare Sanddorn Büsche fanden, hatte ich mir vorgenommen, Mus einzukochen. Es lag jetzt nicht an oberster Stelle meiner Prioritätenliste, dennoch überkam es mich heute Morgen und es sind tatsächlich ein paar Gläschen geworden.

Der Sanddorn ist ein dorniger Strauch, der in Europa und Asien heimisch ist. Seine Blätter sind silbrig und nur die Weiblichen Pflanzen tragen die orange leuchtenden, Vitaminreichen Früchte. Diese säuerlichen Beeren reifen von August bis September heran.

Das Besondere an der Pflanze, neben dem hohen Gehalt an Vitamin C, soll der Vitamin B-12 Gehalt in den Früchten sein, der damit erklärt wird, dass B-12 bildende Mikroorganismen, symbiotisch mit der Sanddornpflanze leben!

https://www.baumschule-horstmann.de/bilder/popup/i54254-Sanddorn-weiblich-Sirola-S.jpg

Das Rezept für Sanddorn-Apfel-Mus ist ganz simpel (wenn auch etwas aufwendiger, da der Sanddorn erst von den Ästen gepuhlt werden muss. Aber es lohnt sich)

Ich habe dazu Äpfel entkernt und geviertelt. Im großen Topf mit einem Spritzer Wasser und den Sanddornbeeren aufgekocht. Fertig. Kein Zucker oder sonstiges, so simpel und so lecker.

Ich liebe es hinaus zu gehen, in den Wald, die Felder und Leckereien zu sammeln. Leider kam das in den letzten Monaten etwas zu kurz, da ich am Ende der Schwangerschaft kaum noch spazieren konnte…und dann die Zwillingspause…aber nun gehts munter weiter.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s