Zusammenhalten

Es ist doch erstaunlich, welch winzige Dinge (ich rede nicht nur von materiellen Dingen) uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, unser Licht in der Brust nähren. Andererseits vermögen wiederum klitze-kleine Kleinigkeiten uns einen Stromschlag verpassen, dass uns alle Haare zu Berge stehen.

DSC_7947.JPG

Ich bin absolut fasziniert davon, was mein Geist so alles vermag und verwidert. Wie wenig ich doch weiß und kontrollieren kann. Da fühle ich mich manchmal als wache Beobachterin, die sich weigert zu verändern, einfach geschehen lässt und neugierig wie ein kleines Kind daneben steht und zuschaut – also mitmacht. Und eine Erwachsene, die darüber urteilt. Ein wirres, zauberhaftes, gar lächerliches Spiel!

Und ist es nicht das schönste überhaupt, über sich selbst zu lachen? Wenn alles schief und quer und chaotisch zu laufen scheint, sich ein wenig abseits stellen und laut lachen über das Mittendrin!

DSC_2215.JPG

Wie kommen wir nur ab davon und machen uns hart und Lach-los, Lust-los, Freud-los? Weil wir nicht los-lassen können?! Absurd, nicht?

Ganz klar, all das -los liegt noch in uns! Machen wir uns also nichts vor und finden es. Trauen uns, so zu sein, voller Freude, voller Lust! Schaufeln all den Beton, den wir darüber gossen fort! Es ist möglich! Wenn wir wollen, können wir auch Beton einfach wegschaufeln, ich bin mir sicher. vielleicht bedarf es ein paar mehr Hände von Freunden und Familie, aber dann ist nichts unmöglich. Ich bin mir sicher, so ist diese unbekannte Welt. Wir müssen uns nur verbinden und zusammenhalten!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s