Innere Zufriedenheit x 7

Wenn ich an innere Zufreidenheit denke, sehe ich ein leuchtendes, warmes, weiches Licht im inneren meiner Brust. Mein Gesicht ist fast ganz locker, nur ein leichtes Lächeln liegt darauf. Meine Füße fühlen sich eins mit dem Boden darunter und hängen sie in der Luft, spüre ich dennoch ein Kribbeln. Ich fühle mich geerdet. Sicher und ohne Angst.

Ich spüre nicht immer – nicht permanent diese innere Zufriedenheit. Aber ich habe herausgefunden, wie ich mir dabei helfen kann, sie öfter zu empfinden:

 

Verbindung mit der Natur

Ganz klar spüre ich eine Veränderung, wenn ich eine Weile nicht in der Natur war, oder eben wenn ich mich lange Zeit in der Natur aufgehalten habe. In der Natur sein bedeutet für mich, Bäume und Sträucher um mich zu haben. Die Erde ist frei, statt gepflastert. Die Luft ist frisch…All das sehe und rieche ich nicht nur, sondern berühre es! Laufe einmal Barfuß über den Waldboden, oder eine Wiese! Es ist ein ganz anderes Gefühl, auch innerlich, als wenn du getrennt vom Boden, mit deinen Schuhen darüber gehst.

DSC_1177.JPG

Sei dabei auch in der Natur und nicht am Erzählen mit einem Freund/ einer Freundin. Lausche den Geräuschen. Stelle dich in die Sonne und nimm sie auf. Rieche das Moos oder das Gras. Wie fühlt sich die Borke der Buche an?

Eine Weitere Methode, sich mit der Erde zu verbinden, sind spezielle geleitete Meditationen. Z.B. diese:

Das Erdet dich. Und geerdet zu sein bedeutet zu vertrauen, sich sicher zu fühlen, es bedeutet Lebenskraft und im Leben zu stehen. Wer geerdet ist, ist stabil und flexibel zugeleich: wie ein Baum, der fest verwurzelt ist. Seine Äste und Blätter jedoch schwingen im Rhythmus des Windes.

 

Tu was du liebst

Einer der wichtigsten Punkte ist es, das zu tun, was dein Herz begehrt. Fühlst du dich unwohl, spüre in dich hinein und frage dich, ob dein Leben, so wie du es führst, das ist, was du dir wünscht. Was sind deine Träume und Wünsche? Lebe sie!

Treffe die Entscheidungen, die zu dir passen.

 

Die Dinge annehmen so wie sie sind

oder dich verändern. Du wirst keinen inneren Frieden finden, keine Zufriedenheit, wenn du dir ständig vor Augen führst, was ,,schlecht“ ist oder nicht so lief bzw läuft, wie du es gerne hättest. Ich glaube, dass ist der wichtigste Punkt von allen. Denke daran, jeder weg, der sich dir öffnet, ist ein Lehrpfad!

Ernährung

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist die Ernährung! Frische Nahrung, die mit Liebe Gepflanzt, geerntet und zubereitet wurde kreiert auch in uns liebe. Es macht einen Feinstofflichen, aber großen Unterschied, wenn ich Tomaten esse, die im Gewächshaus, ohne Erde, mit chemischen Dünger bespritzt, esse, die von Menschen gepflückt wurden, die unzufrieden sind. Oder die Tomaten vom Bio-Bauern von nebenan, oder selbst gezüchtete.

Alles was aus der Erde kommt wirkt Erdend. Wie z.B. Kartoffeln, Karotten, Rote Beete, Topinambur, Pastinaken, Kohlrabi, Brennnesselwurzel… Esse davon, wenn du dich haltlos, wirr, überfordert und ängstlich fühlst. Oder jenseits deines Körpers.

Aber auch Hülsenfrüchte, Avocado, Öle, Nüsse, Milch, Milchprodukte, Sojaprodukte, Kürbiskerne, Pinienkerne, Sesam und Sonnenblumensamen wirken erdend.

 

Bewegung

Bewege dich. Tanze. Springe. Laufe. Übe Yoga. Schwimme. Benutze deinen Körper, dazu ist er da. Es ist der Ort, wo deine Seele wohnt. Spürst du die Lebendigkeit, wenn du aktiv bist, oder wenn du auf der Couch sitzt und Fern siehst?

 

Noch unterstützend:

Farben und Düfte zum Erden

Dunkelrote und braune Töne, sind die Farben der Erde. Du kannst diese Farben Tragen, mit ihnen Malen, sie Visualisieren..

Zu den Erdendüften gehören Nelke, Rosmarin, Ingwer, Vetiver, Zypresse, Zeder, Kampher, Weihrauch, Myrrhe, Zeder. Du könntest dir ein persönliches Parfum aus ein paar dieser Äthereischen Ölen herstellen:

dazu brauchst du:

  • 1 Sprühflasche
  • Hochprozentigen Alkohol (ab 70%)
  • Wasser
  • Ätherisches Öl (1-3 unterschiedliche Düfte, nicht mehr)

Mische 2Teile Alkohol mit 1Teil Wasser. Auf 50ml gibst zu ca 20 Tropfen der Öle, die du ausgesucht hast. Achte darauf, nicht mehr als 3 Öle zu mischen. Suche sie nach deiner Nase aus: welche riechen für dich am passendsten?

Du kannst auch räuchern mit Harzen. Z.B. mit Fichtenharz aus den Wald!

 

Sicherlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Zufriedenheit zu nähren. Ganz individuell, je nachdem, was du brauchst. Aber vielleicht konnte ich dir noch ein paar weitere Anregungen geben.

Wann fühlst du dich innerlich vollkommen zufrieden?

gerne hinterlasse dazu einen Kommentar!

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Innere Zufriedenheit x 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s