Teil 1: Fülle in grün – 5 wilde, essbare Pflanzen

Es ist Juni und draußen wächst üppig das Grün! Jeden Tag gehe ich in die Natur und pflücke mir Zutaten für einen Salat, Smoothie, Pesto, Kräuteraufstrich, Saft, Suppe…oder ich nasche einfach Unterwegs, bei einem Spaziergang, was ich so finde. Der Natürliche ,,Tisch“ ist reich gedeckt!!! Soviel können wir gar nicht essen. Und die Nährstoffe sind um das Vielfache höher, als in Kulturpfalnzen, wie Spinat und co.

Acker-hellerkraut

kraut_acker-hellerkraut1960734163.JPG

Durch die antibakterielle Wirkung des Ackerhellerkrauts unterstützt es den Heilprozess bei Entzündungen innerlich (als Tinktur, Tee, Speise), sowie äußerlich(Tee, Tinktur).

Es ist ein Frauenkraut, denn es hilft bei Menstruationsschmerzen, Entzündungen der Gebärmutter und Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut.

Der Geschmack ist Kohl-Senfartig.

Die gesamte Pflanze ist essbar.

Hirtentäschel

hirtentaeschel-1.jpg

Das Kraut mit seinen Herzförmigen Blättchen wirkt Blutstillend. Auch hier wieder ein Helfer der Frauen bei sehr starken Regelblutungen (!den Grund verstehen!), oder nach der Geburt als Tee getrunken zur Blutstillung.

Aber auch Männer finden an dem leckeren Kraut ihren Geschmack ( Kresseartig 😉

Kriechender Günsel

Ajuga_reptans_01.jpg

Das Besondere an dem Günsel ist, dass er bei Bakterien und Viren hilft und Gifte zu neutralisieren weiß! Und auch er hilft bei Entzündungen.

Sein Geschmack ist sehr intensiv!

Gundermann

Gundermann.jpg

Der Gundermann ist ein wunderbares Kraut zum Naschen unterwegs! Er wirkt Stoffwechselregulierend und hilft bei Eitrigen Wunden. Ich verbinde ihn mit einem emotions-vollem Magen (dann hilft er).

Sein Geschmack ist eher herb.

Linde

Lime_tree.jpg

Die Linde ist ein Herzensbaum, so wie die Form ihrer Blätter. Besonders Zart sind die einer Sommerlinde. Sie schmecken sehr mild.

Die Blüten wirken schweißtreibend, was nützlich bei Grippe und einer Schwitzhüttenzeremonie ist.

Blätter und Blüten wirken außerdem beruhigend auf das Gemüt und lindern Hustenreitz.

Geräuchert wirken die Pflanzenteile sanft aufs Herz. Ängste werden gemildert.

 

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s