Teil 2: Fülle in grün – 4 heilsame Pflanzen

Die Sommersonnenwende wurde früher 12 Tage gefeiert, wir stecken also noch mitten im Feste der Fruchtbarkeit – die perfekte Zeit um Heilsame Kräuter zu sammeln, wie Schafgabe, Beifuß und Kamille.

In diesem Artikel möchte ich euch 4 Heilkräftige Pflanzen vorstellen, die auch du in der Natur, in deiner Umgebung finden kannst.

Johanniskraut

Letztes Jahr, als wir wieder eine Wohnung in Deutschland bezogen hatten, habe ich gar nicht so weit entfernt das Johanniskraut entdeckt! Dieses Jahr wollte ich wieder zur selben Stelle und es (oder sollte ich sagen sie?) pflücken…da hat jemand den Platz abgebaggert! Vereinzelt konnte ich noch ein paar Pflanzenteile sammeln, doch ließ ich das meißte stehen, damit es sich dort wieder schön vermehren kann.hypericum-perforatum-855483_960_720.jpg

Das Johanniskraut blüht leuchtend gelb und ist von weitem schon sichtbar! Mich strahlt es richtig an und darin liegt auch (teilweise) seine Wirkung. Seine Blüten werden bei Depressiven Verstimmungen als Tee getrunken oder geräuchert. Es unterstützt unsere Seele, wenn wir unter Angstzuständen, Schlaflosigkeit und Nervosität leiden. Außerdem ist dieses Kraut ein Frauenhelferlein! Es wirkt krampflösend und Zyklusregulierend!

Möchte man einen Öl-Auszug machen, so erhält man rötliches Öl, welches wunderbar bei  helfen kann. Sei achtsam, wenn du dich mit Johanniskraut einreibst und Sonnenbaden willst. Möglicherweise verträgt es sich nicht gut und die Haut zeigt Reizungen.

Schafgarbe

Die Schafgarbe hat mich für neulich 2 Wochen stark angezogen. Ich hatte solch einen Appetit auf ihren Saft 🙂schafgarbe.jpg

Dieses Kraut hilft besonders bei Durchblutungsstörungen und Frauenthemen, aber auch Blähungen und Durchfall, beim Entgiften und es stärkt außerdem das Nervensystem und auch für ihre entzündungshemmende Wirkung ist sie bekannt und kann daher äußerlich sowie innerlich angewandt werden.

Auf Seelischer Ebene wirkt sie ausgleichend, sie hilft uns uns wieder uns in unsere Mitte zu führen. Besonders in schwierigen Lebensphasen kann sie uns Mut und Kraft schenken, Veränderungen anzunehmen, anstatt schlaflos, nervös und völlig neben uns zu sein.

Beifuß

Der Beifuß ist mir vor einigen Jahren begegnet, als ich noch nichts über dieses Kraut wusste. Ich musste ihn kosten und er schmeckte wunderbar! Jedoch an manch anderen Tagen probier ich ihn und er schmeckt überhaupt nicht.

Beifuss-gr

Der Beifuß ist ein Weibliches Kraut und wird mit der Gebärmutter in Verbindung gebracht. Er hilft hinaus aus der Gebärmutter zu tragen, was in ihr liegt. Deswegen hilft er bei Geburten und Abreibungen und bei ausbleibender Menstruation. Auch Nervenberuhigend wirkt er und kann bei Schlafstörungen als Bestandteil eines Kräuterkissens, oder als Kranz über das Bett gehangen, helfen. Viele Hebammen kennen ihn als Hilfsmittel, um Kinder in die richtige Geburtsposition zu leiten – durch Moxitation. Eine Beifußzigarre wird angezündet und an einen speziellen Punkt am Fuß der Mutter gehalten.

Als Räucherpflanze wirkt er Bewusstseinserweiternd, reinigend, warm, klärend und unterstützend in Übergangssituationen. Negative Schwingungen vertreibt er.

Beifuß ist ein sehr starkes Kraut der Sonne, weshalb es auch gerne zur Sommer- und Wintersonnenwende geräuchert und geheiligt wird. Und es gibt einige Geschichten über ihn… So soll z.B. der Germanische Gott Thor einen Gürtel aus Beifuß besessen haben, der ihn doppelt so stark machte.

Dieses Kraut ist wirklich sehr mächtig, kraftspendend, erhellend und reinigend.

Aber am Besten lernst du es selbst kennen!

Wiesenklee

Der Rote Wiesenklee zusammen mit Brombeerblättern und Schafgarbe gibt einen herrlichen Tee!red-clover-350999_960_720

Und auch dieses Kraut gehört zu den Frauenkräutern. Es hilft besonders in den Wechseljahren und bei Milchdrüsenentzündung. Zudem wirkt es Blutreinigend und regt die Leber an.

Für mich symbolisiert der Rote Weisenklee etwas weiches, herzliches, was aus unserem inneren nach außen möchte. Auf einer Wiese voller Klee fühle ich mich ganz ruhig uns sanft verliebt.

 

Welche Heilkräuter sprechen dich im Moment besonders an?

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Ein Gedanke zu “Teil 2: Fülle in grün – 4 heilsame Pflanzen

  1. Pingback: Sommersonnenwende und die eigenen Wurzeln entdecken | menarva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s