Färben mit Pflanzen

hinaus wandern wir zu den Feldern und Wäldern, hinein in den Garten und pflücken und riechen und genießen. Die Pflanzen, von denen wir wissen, dass sie färben, nehmen wir mit und noch ein paar mehr von denen, die vielleicht etwas Farbe auf unsere Kleidung, Stoffe, Wolle, unser Holz geben. Damit kochen und brauen wir am„Färben mit Pflanzen“ weiterlesen

Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Die Veranstaltungen bei Menarva sind momentan eingeschränkt: Vorerst werden weiter Veranstaltungen im kleinen Rahmen stattfinden. Denn neben genügend Schlaf und Erholung, täglicher Aktivität an frischer Luft, gesunder Ernährung, halten auch Kreativität, persönlicher Ausdruck und auch der Abstand vom Alltag gesund. Ich bitte euch jedoch darum, euch gut zu informieren und Verantwortungsvoll zu handeln. Fallzahlen (mit„Veranstaltungen in Zeiten von Corona“ weiterlesen

da gehe ich hin….

Da gehe ich hin, wo mein Herz mich hinzieht, wohin es mich ruft, wo die Sehnsucht stark ist, da gehe ich hin. Denn ich weiß: Wenn mein Herz mich ruft, dann möchte es sich öffnen, möchte Erfahrungen machen, möchte klären, lösen, heilen, genießen oder sich einfach ausruhen. Und wenn ich meinem Herzen folge, dann kann„da gehe ich hin….“ weiterlesen

Weg vom Zucker!

Zucker hat viele Gesichter. Ich spreche bzw schreibe hier von Industriezucker, Rohrohrzucker, Agavendicksaft, Sirup, Traubenzucker, Maltodextrin…Ganz offensichtlich und schon weit bekannt ist, dass diese Zucker schädlich sind (so wie alles – die Menge machts ;). Und wer seinen Körper beobachtet, wie er auf Zucker reagiert (Karies, hibbelig mit folgender Müdigkeit, Süchtigmachend) wird ahnen, dass irgendwas„Weg vom Zucker!“ weiterlesen

Teil 2: Fülle in grün – 4 heilsame Pflanzen

Die Sommersonnenwende wurde früher 12 Tage gefeiert, wir stecken also noch mitten im Feste der Fruchtbarkeit – die perfekte Zeit um Heilsame Kräuter zu sammeln, wie Schafgabe, Beifuß und Kamille. In diesem Artikel möchte ich euch 4 Heilkräftige Pflanzen vorstellen, die auch du in der Natur, in deiner Umgebung finden kannst. Johanniskraut Letztes Jahr, als„Teil 2: Fülle in grün – 4 heilsame Pflanzen“ weiterlesen

Teil 1: Fülle in grün – 5 wilde, essbare Pflanzen

Es ist Juni und draußen wächst üppig das Grün! Jeden Tag gehe ich in die Natur und pflücke mir Zutaten für einen Salat, Smoothie, Pesto, Kräuteraufstrich, Saft, Suppe…oder ich nasche einfach Unterwegs, bei einem Spaziergang, was ich so finde. Der Natürliche ,,Tisch“ ist reich gedeckt!!! Soviel können wir gar nicht essen. Und die Nährstoffe sind„Teil 1: Fülle in grün – 5 wilde, essbare Pflanzen“ weiterlesen

Wildkräuterpesto und rohköstliches im neuen Mixer

Ja hier ist er, mein neuer Mixer. Der Omniblend. Herrliches Teil, macht herrlich cremige Köstlichkeiten. Gerade jetzt, zur Wildwuchs-Hochzeit (Wildkräuter und -Blätter) macht es viel mehr laune, Grüne Smoothies und Säfte zu trinken, die cremig und fein in der Konsistenz sind. Mein Alter Mixer hat immer Stücke übrig gelassen…Und nicht nur wilde Säfte kann er„Wildkräuterpesto und rohköstliches im neuen Mixer“ weiterlesen

Schnell und einfach einen Beutel nähen

Brauchst du noch einen praktischen Aufbewahrungsraum? Dieser Stoffbeutel aus Recycle- Materialien ist super schnell zu nähen! Perfekt für den Rucksack, den Koffer oder zum aufhängen im Zimmer! Ich habe ihn als Medizinbeutel für unsere Reise nach Bali genutzt. In ihm war alles perfekt an einem Ort verstaut, er hatte immer die richtige Größe und konnte„Schnell und einfach einen Beutel nähen“ weiterlesen

Gründonnerstag: Das Leben in uns aufnehmen

Es ist nun Frühling! Der Stille, in sich zurückgezogene Winter ist vorbei. Das Leben, tief im inneren wächst nach außen und zeigt sich…in Grün! Frisches, saftiges, lebendiges Grün! Es ist ein alter Brauch, jetzt, wo sich die ersten heilsamen, wilden Kräuter zeigen, die voller Vitalstoffen strotzen, eine Nährende Suppe zu kochen! Eine kleine Kräuterwanderung habe„Gründonnerstag: Das Leben in uns aufnehmen“ weiterlesen

Entscheidungen treffen

Manchmal müssen wir Entscheidungen treffen, ob große, oder kleine, wo wir uns nicht ganz sicher sind, was jetzt das ,,richtige“ ist. Wir wollen umziehen und müssen uns für eine Wohnung entscheiden. Wir wollen Kochen und müssen uns für Zutaten entscheiden. Wir wollen unseren Tag sinnvoll gestalten und treffen Entscheidungen dazu. Ja, unser ganzes Leben besteht„Entscheidungen treffen“ weiterlesen

Frühling – Entfache dein inneres Feuer

Der Frühling naht. Die ersten Krokusse und Maiglöckchen recken sich der Sonne entgegen. Die Erde öffnet sich, um ihre Kinder zu gebären. Es ist eine Fruchtbare Zeit, der Frühling.   Im Medizin- Rad steht der Frühling im Osten. Zur Frühjahrs-Tag-Und-Nachtgleiche kommt der Ost-er-hase und bringt die Eier, als Zeichen des Neuen Lebens, welches aus einem„Frühling – Entfache dein inneres Feuer“ weiterlesen

„Ulysses“ von Alfred Lord Tennyson

Es nützt wenig, daß ich als untätiger König an diesem stillen Herd, zwischen diesen kahlen Klippen, verheiratet mit einer alternden Frau, zumesse und austeile ungleiche Gesetze einem unzivilisierten Volk, das hortet und schläft und frißt und mich nicht kennt. Ich kann nicht rasten vom Reisen, ich will das Leben trinken bis zum letzten Tropfen. Ich„„Ulysses“ von Alfred Lord Tennyson“ weiterlesen

Zusammenhalten

Es ist doch erstaunlich, welch winzige Dinge (ich rede nicht nur von materiellen Dingen) uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, unser Licht in der Brust nähren. Andererseits vermögen wiederum klitze-kleine Kleinigkeiten uns einen Stromschlag verpassen, dass uns alle Haare zu Berge stehen. Ich bin absolut fasziniert davon, was mein Geist so alles vermag und verwidert.„Zusammenhalten“ weiterlesen

Dreadlocks mit Henna färben

Ja, ich habe mich das erste Mal mit Henna versucht! Ich hatte schon länger Lust auf Orange im Haar. Aber welches Henna ist das richtige? Nach ein Paar Recherchen entschied ich mich für Henna Marron von Lush. Die stellen einen Hennablock mit Kakaobutter her. Kakaubutter und Dreads..hmmm..da war ich mir erst nicht sicher, ob es„Dreadlocks mit Henna färben“ weiterlesen

Dreads grundreinigen

Ich habe Dreads. Seit ungefähr 4 Jahren. Ich wasche sie mit Seife. Unregelmäßig. Wenn ich das Gefühl habe es muss sein. Ich wollte auch mal ganz auf Seife verzichten, doch Fettspuren in den Dreads mag ich garnicht, deshalb habe ich irgendwann wieder Seife benutzt. Aber auch da bleiben Rückstände in Haar. Und so richtig überzeugt„Dreads grundreinigen“ weiterlesen

Zuckerfrei

In der Schwangerschaft hatte es mich kaum gelüstet nach Süßem…wobei, in den letzten Wochen stand ich auf Eis. Leckeres italienisches Eis von dort, wo ich schon als Kind die kalte sahnig-zuckrige Süßigkeit schleckte. Am liebsten Haselnuss… Auf jeden Fall hatten wir bei uns im Dezembermonat eine menge Süßkram vertilgt, weshalb wir uns entschieden, den Januar„Zuckerfrei“ weiterlesen

Schnee von Gestern, heut ist Perchttag

  Noch vor ein paar Tagen. Der Morgendliche Blick aus unserer Wohnung: Endlich Schnee Und heute schaue ich wieder hinaus und all der Schnee ist verschwunden. Die Percht hat ihn wohl mitgenommen, in der Nacht, als die Frauen ums und übers Feuer sprangen, um sich zu reinigen, zu stärken, zu orakeln und das wiederkehrende Licht„Schnee von Gestern, heut ist Perchttag“ weiterlesen

Raunächte

Meißt werden 12 Rauhnächte, vom 25. bis 6. Januar, genannt. Ich persönlich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es 13 gibt, sowie es auch 13 Mond-Zyklen gibt. Die erste beginnt am 24.12. In diesen Nächten ist die Schwelle zur Anderswelt sehr dünn. Die erste Rauhnacht steht für den Januar, die Zweite für den Februar und„Raunächte“ weiterlesen

Samain/Samhain

Die Kelten nannten den Gott der Unterwelt Samain. Er und seine Gemahlin, nehmen all das Grün, all die Samen mit in die Tiefe. Die Sonne stirbt und damit versiegt die Lebenskraft. Es heißt ab nun an sollten keine Kräuter oder Heilpflanzen gepflückt werden. Samain ist auch als Totenzeit oder Halloween bekannt. Die Geister steigen aus„Samain/Samhain“ weiterlesen

Im Jahreskreis der Herbst

Der Herbst Das Leben wendet sich nach innen ,,Erst wenn wir verloren sind, in anderen Worten, erst wenn wir die Welt verloren haben,beginnen eir uns selbst zu finden und wahrzunehmen, wo wir sind und das die Zahl unserer Beziehungen unendlich ist.“ H.D. Thoreau, Walden ,,Das Kind des Sommers wird Zum Erwachsenen des Winters vorbereitet.“ Die„Im Jahreskreis der Herbst“ weiterlesen

Kastanien-Waschmittel

Die Zeit fürs Kastanien sammeln ist war so gut wie vorbei, doch möchte ich mit euch noch eine tolle Sache teilen : Kastanien haben Saponine, man kann damit also Säubern! z.B. für Wäsche oder als Schampoo.. Ich viertel die Kastanien im frischen Zustand und trockne sie anschließend. Man kann die Nüsse frisch benutzen, wer jedoch„Kastanien-Waschmittel“ weiterlesen

Sommersonnenwende

Bild: Freya von Andrea Dechant Sommersonnenwende. Mittsommer. Alban Hevin. Johannistag. Es ist der längste Tag des Jahres. Es ist die Zeit in der die Erdgöttin schwanger ist. Die Pflanzen wachsen üppig und die Ernte hat schon begonnen. Es ist eine sehr kraftvolle Übergangszeit, in der wir die Hitze und unser inneres Feuer besonders stark spüren„Sommersonnenwende“ weiterlesen

Wollwaschmittel

Ich habe mal die ganzen Babysachen, die ich schon angesammelt habe, gewaschen..darunter befanden sich einige Wollsachen, die ich im Schongang waschen musste. Da habe ich gleich ein Wollwaschmittel hergestellt undzwar soviel, dass es in eine leere Essigessenceflasche passte: 1 Teil Wasser                                                                                                                                   1/2 Teil Spiritus oder trinkbaren hochprozentigen (ca70 Vol.)                                               und 1/4 Stück Kernseife (z.B. von„Wollwaschmittel“ weiterlesen

Aber Holla

Heute führ ich von einem Ort zum nächsten und erspähte gute Ecken zum Holler-Dolen sammeln! Sie blühen ja überall, wo es zumindest halbschattig ist. Im Schatten stehende Hollabüsche haben sich hier in der Gegend noch nicht entfaltet. Auf jeden Fall habe ich dann eine kleine Tour gemacht und viele Holunderblüten gesammelt. Ein ganzer Korb ist„Aber Holla“ weiterlesen

Es wird Sommer

Nach so vielen bewölkten und regnerischen Tagen, zeigt sich die Sonne in ihrer vollen Pracht und pünktlich zum Junibeginn habe ich die erste Hollerdole entdeckt. Heute kommte ich schon mehrere, zum trocknen und für einen schweißtreibenden Tee, sammeln. Die meisten kennen wahrscheinlich die Geschichte vom Hollerstrauch / Holunderbaum : Frau Holle          Diese Pflanze ist eine„Es wird Sommer“ weiterlesen

Auswertung des Farbexperiments

Nun möchte ich endlich berichten, wie das Farbexperiment verlief. Ich habe c.a. 30g Soda (ich habe geschätzt. Könnte auch mehr gewesen sein)in heißem Wasser aufgelöst und abkühlen lassen,  um anschließend auf 500g Magerquark mit beliebig vielen Pigmenten zu mischen. Dann muss das Ganze nochmal 30 Minuten ruhen und los kann es gehen.  In der Küche„Auswertung des Farbexperiments“ weiterlesen

Farbenexperiment

Nun ist es soweit, wir sind in die Wohnung umgezogen und bereit zum streichen. Wie schon erwähnt, möchte ich gerne Farben selber herstellen und somit habe ich eben Pigmente bei Aurelio bestellt. Gelbe Erde, Venetien rot, Kalkgrün und Zypernumbra natur. Ich bin ganz gespannt wie sie in Natura aussehen werden. Mit meiner letzten Wollbestellung hatte„Farbenexperiment“ weiterlesen

Farben selbst herstellen

Das Thema Streichen rückt näher. In unsere neue Wohnung soll etwas Farbe an die Wand. Bei den giftigen Farben aus dem Baumarkt gruselts mich. Aber es gibt ja noch Lehmfarbe, Wandlasur, Streichputz…und was ist da so alles drin…? Die Grundsubstanz besteht eigentlich aus Kasein, Soda/Kalk, Pigmente/Kreide. Ziemlich simpel! Mit etwas Öl ist das ganze auch„Farben selbst herstellen“ weiterlesen

Beltane

Ich habe dieses wunderschöne Bild gefunden Und gleich passend möchte ich noch etwas über Beltane – Walpurgisnacht loswerden. Tanz in den Mai war jetzt erst, aber vielleicht wissen einige von euch, dass Beltane ein Vollmondfest, ein altes Keltisches Feuerfest, was dieses Jahr auf den 4.5. fällt. Es ist der 7. Mond diesen Jahres und wird„Beltane“ weiterlesen

Taubnessel

Die Taubnessel habe ich heute dort gepflückt, wo wir demnächst hinziehen werden. Gegenüber vom Haus wächst sie, die Goldnessel. Ganz ähnlich der Brennnessel ist sie gut von dieser unterscheidbar durch ihre Blüten, die gelb, weiß, oder rot/lila sein können. Sie findet besonders Verwendung bei allem, was entzündlich ist. Getrunken als Tee, als Waschung oder im„Taubnessel“ weiterlesen