Sommersonnenwende und die eigenen Wurzeln entdecken

Sommersonnenwende. Mittsommer. Alban Hevin. Johannistag. Dieses Sonnen-Fest  wurde ursprünglich 12 Tage gefeiert. Es ist die Zeit in der die Erdgöttin schwanger ist. Die Pflanzen wachsen üppig und die Ernte hat schon begonnen. Es ist eine sehr kraftvolle Übergangszeit, in der wir die Hitze und unser inneres Feuer besonders stark spüren können, sowie auch unsere Umwelt…

Samain/Samhain

Die Kelten nannten den Gott der Unterwelt Samain. Er und seine Gemahlin, nehmen all das Grün, all die Samen mit in die Tiefe. Die Sonne stirbt und damit versiegt die Lebenskraft. Es heißt ab nun an sollten keine Kräuter oder Heilpflanzen gepflückt werden. Samain ist auch als Totenzeit oder Halloween bekannt. Die Geister steigen aus…

Sommersonnenwende

Heute ist der längste Tag des Jahres. Es ist Juni, die fruchtbarste Zeit und doch fällt der Regen seit Tagen und die Sonne zeigt sich kaum. Es ist kühl. Ich fühle mich gar nicht nach einem Midsommerfest. Ich liege schon den ganzen Tag im Bett und esse süßes. Dennoch haben die Kelten und Germanen diese…

Es wird Sommer

Nach so vielen bewölkten und regnerischen Tagen, zeigt sich die Sonne in ihrer vollen Pracht und pünktlich zum Junibeginn habe ich die erste Hollerdole entdeckt. Heute kommte ich schon mehrere, zum trocknen und für einen schweißtreibenden Tee, sammeln. Die meisten kennen wahrscheinlich die Geschichte vom Hollerstrauch / Holunderbaum : Frau Holle          Diese Pflanze ist eine…